Dörrautomat Test 2018

Dörrgeräte & Dörrapparate die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 20. Januar 2018

Wir haben sehr viele Portale besucht, um ihnen bei ihrer Auswahl behilflich zu sein. Natürlich ist nicht jedes Gerät gleich und aus diesem Grund macht es so viel Sinn, sich im Vorfeld genau zu informieren. Oft beinhalten die unterschiedlichen Berichte auch einen unterschiedlichen Fokus, das liegt in erster Linie daran, dass jeder Nutzer bzw. Käufer auch seine eigenen Wünsche mit in den Test einbezieht. Um am Ende den passenden Dörrautomaten zu finden, sollten sie im Vorfeld genau überlegen, welche Eigenschaften sie unbedingt benötigen und welche Produkte mit Hilfe dieses Gerätes getrocknet werden sollen. Sind es große Menge oder eher kleinen Mengen?

Sedona Combo Sedona Combo
TZS First Austria FA-5126-2 TZS First Austria FA-5126-2
Infrarot Rohkost Dörrgerät Infrarot Rohkost Dörrgerät
Bielmeier BHG 601.1 Bielmeier BHG 601.1
Clatronic DR 3525 Clatronic DR 3525
Stöckli Dörrex Stöckli Dörrex
Rosenstein & Söhne DH-25 Rosenstein & Söhne DH-25
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Sedona Combo Sedona Combo
TZS First Austria FA-5126-2 TZS First Austria FA-5126-2
Infrarot Rohkost Dörrgerät Infrarot Rohkost Dörrgerät
Bielmeier BHG 601.1 Bielmeier BHG 601.1
Clatronic DR 3525 Clatronic DR 3525
Stöckli Dörrex Stöckli Dörrex
Rosenstein & Söhne DH-25 Rosenstein & Söhne DH-25
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Sedona Combo
TZS First Austria FA-5126-2
Infrarot Rohkost Dörrgerät
Bielmeier BHG 601.1
Clatronic DR 3525
Stöckli Dörrex
Rosenstein & Söhne DH-25
1,4 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
1,8 Sehr gut
2,0 Gut
2,2 Gut
2,4 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

72+
45+
20+
17+
14+
25+
24+

Typ

Einschubsystem
Stapelsystem
Einschubsystem
Stapelsystem
Stapelsystem
Stapelsystem
Stapelsystem

Temperaturregler

Vorteile

  • Temperatur von 30-68 Grad
  • BPA-free
  • Nur geringe Betriebsgeräusche
  • großes Fassungsvermögen
  • Temperatur von 35-70 Grad
  • BPA-free
  • Höhenverstellbar - 3cm oder 5cm
  • Inklusive Rezeptheft
  • Schonende Trocknung (Infrarot)
  • BPA-free
  • integrierter Luftfilter
  • Ansprechendes Design
  • Zeitschaltuhr mit Abschaltautomatik
  • Nur geringe Betriebsgeräusche
  • Unkomplizierte Reinigung
  • Einfache Bedienung
  • Nur geringe Betriebsgeräusche
  • einfache Bedienung
  • 5 große, transparente und stapelbare Ebenen
  • leichte Reinigung
  • Zeitschaltuhr mit Abschaltautomatik
  • 3 Gitter mit Kunststoffrahmen
  • einfache Reinigung
  • geringe Betriebsgeräusche
  • Kompakter Gerätegröße
  • Transparenter Deckel
  • Nur geringe Betriebsgeräusche
  • spülmaschinenfest

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Vergleich gefallen?
42+
2+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5 (1 Kommentar anzeigen)

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Zusammenfassende Erkenntnisse über die verschiedenen Test Portale
  • Finden sie ihr gewünschtes Produkt zu einem fairen Preis. Gerade auf Testseiten werden die Eigenschaften jedes einzelnen Gerätes aufgeführt. Außerdem erfahren sie gleich die passenden Preise. So finden sie schnell das richtige Gerät.

  • Erfahren sie mehr über jedes einzelne Dörrgerät. Käufer, die die Produkte schon gekauft haben, berichten über die Bedienbarkeit. Das bedeutet sie erfahren schon vor dem Kauf, ob die Reinigung und die Benutzung einfach oder eher umständlich sind.

  • Lesen sie, was andere Käufer zu den einzelnen Fabrikaten verraten. Erfahren sie mir über die Hintergründe der verschiedenen Geräte. Welche Eigenschaften sind sinnvoll und welche werden nicht benötigt? Beispiel Zeitschaltuhr.

Was ist ein Dörrautomat?

eigene fruechte mit doerrgeraet

Gedörrte Ananasscheiben zubereitet mit dem Rohkost Infrarot Dörrgerät aus unserem Vergleich. Bei einem Test vor Ort mit dem gesamten Team waren alle von den getrockneten Früchten überzeugt.

Das eigentliche trocknen von Früchten ist keine neue Erfindung, denn schon früher hat man Lebensmittel an der Luft trocknen lassen, damit sie länger haltbar wurden. Den eigentlichen Vorgang nennt man Dehydration, aus diesem Grund werden sie gelegentlich statt Dörrautomat auch Dehydrator lesen können.

Heute müssen sie also ihre Lebensmittel nicht mehr lange liegen lassen, bis sie den gewünschten Effekt erzielen, nein heute übernehmen kleine Geräte diese Arbeit für sie. Doch was genau macht nun dieser Dörrautomat mit ihren Lebensmitteln? Ein Dörrautomat entzieht ihren Lebensmitteln das Wasser. Denn genau das Wasser in ihren Lebensmitteln kann zu Schimmelbildung führen. Durch die Feuchtigkeit sind Lebensmittel anfälliger für Bakterien. Je mehr Dörrautomat Test Berichte wir gelesen haben, desto häufiger haben wir dieses Problem immer wieder getroffen.

Durch den Doerrautomat zirkuliert auf mehreren Ebenen warme Luft, die den eigentlichen Prozess erst möglich macht. Ihre Lebensmittel werden so sehr schonend getrocknet. Vitamine und zum Beispiel Obstfasern bleiben erhalten und das macht das Dörrgerät so wertvoll.

Um es noch einfacher und schneller zu veranschaulichen, haben wir für sie ein Video herausgesucht. Im ersten Schritt erzählt dieses Video, was sie alles über einen Dörrautomaten wissen sollen. Dann zeigt dieses hilfreiche Video fünf Dörrautomaten. Es werden die jeweiligen Vorzüge des einzelnen Gerätes aufgezeigt und sogar die Kundenbewertungen werden erwähnt. Lehnen sie sich zurück und erfahren sie, was sie immer schon über Dörrapparate wissen wollten.

Was kann im Dörrautomat alles getrocknet werden?

Es gibt kaum etwas was im Dörrautomat nicht getrocknet werden kann. Wir starten beim Obst und enden bei Fleisch und produzieren damit Leckerchen für Hunde oder Katzen. Fassen sie kurz zusammen was alles gedörrt werden kann:

Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Pilze, Kräuter, Blumen und Blumenblätter. Vielleicht sind es ja sie, die eine neue Idee entwickelt, was in einem Dörrapparat verarbeitet werden kann.

gedoerrtes obst in unserem ice

Welche unterschiedlichen Geräte gibt es auf dem Markt?

Hier werden zwei Arten einer Dörrmaschine unterschieden, nämlich das Einschubsystem und das Stapelsystem. Schauen sie in die folgende Tabelle und erfahren sie mehr über die einzelnen Systeme.

Art

Beschreibung

Einschubsystem

Der Dörrautomat mit Einschubsystem können sie sich wie einen kleinen Backkofen vorstellen. Er verfügt über einzelne kleine Platten, die sie jeweils mit einem anderen Dörrgut bestücken können. Die gleichmäßige Wärmeverteilung führt zu einem optimalen Ergebnis. Viele der Hersteller setzten schon auf Spülmaschinen Reinigung. Großer Vorteil, die Platten können wahlweise weggelassen werden und oft schon in der Höhe verstellt werden.

Stapelsystem

Beim Stapelsystem baut ein Gitter auf das nächste Gitter auf. Hier kann kein Gitter einfach entfernt werden. Die Wärmeverteilung verläuft nicht gleichmäßig, so sind Lebensmittel der unteren Hälfte oft früher fertig als am oberen Teil. Das bedeutet, dass sie oft den Dörrvorgang anhalten müssen und die Gitter neu verteilen müssen.

Welche Eigenschaften sind für ein Dörrgerät laut Test entscheidend?

Wichtig ist natürlich, dass das neue Gerät von der Größe her in ihre Küche passt. Finden sie einen guten Platz, damit das Gerät später nicht im Schrank sein neues Zuhause findet. Prüfen sie also die Abmessungen ihrer neuen Dörrmaschine genau. Stellen sie sich die Frage, ob sie ein kleines, mittleres oder großes Gerät besitzen möchten.

Prüfen sie die Temperatureinstellungen ihres Dörrgerätes, optimal können sie die Temperatur zwischen 30 und 80 Grad freiwählen und einstellen. Doch Vorsicht einige der Geräte verfügen nur über einen Ein- und Ausschalter, hier wird es nicht möglich sein eine gewünschte Temperatur einstellen zu können. Sie werden nur dann schneller dörren als im Backofen, wenn die Möglichkeit der Stufenregulierung am Gerät vorhanden ist.

Was vielen Nutzern vor dem Kauf eines Dörrgerätes nicht bewusst ist, das ist die Lautstärke, die durch dieses Gerät verursacht werden kann. Doch genau aus diesem Grund haben wir so viele Test Seiten für sie besucht, damit sie nicht in diese Falle tappen werden. Die Test Portale haben darauf hingewiesen, dass einige Hersteller mit Flüsterbetrieb werben. Diese Dörrmaschine ist so leise, dass auch der nächtliche Betrieb keine störenden Geräusche verursachen wird.

Doch wie lange muss Obst oder Gemüse nun in das Dörrgerät?

Hier werden wir einige Lebensmittel für sie zusammenfassen, damit sie schon einmal einen kleinen Eindruck über die Dörrzeiten gewinnen können. Natürlich nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Fleisch und Fisch. Doch Achtung jedes Gerät bringt hier unterschiedliche Voraussetzungen mit. Unsere Werte bzw. Dörrzeiten gelten nur als Anhaltspunkt. Um die genauen Zeiten für ihren Dörrapparat zu erfahren schauen sie bitte in die Herstellerinformationen. Haben sie ihre Betriebsanleitung nicht zur Hand, dann können sie immer noch mit dem „Herstellernamen+Trockenzeit“ im Internet auf die Suche gehen.

DörrgutZubereitungTemperaturDörrzeit in Stunden
Äpfelin Scheiben70 Grad8 bis 10 Stunden
Bananenin Scheiben70 Grad10 bis 12 Stunden
Pilze aller Artin Scheiben50 Grad3 bis 6 Stunden
Rindfleischdünne Scheiben70 Grad6 bis 8 Stunden
Fischdünne Scheiben70 Grad7 bis 9 Stunden
Gurkein Scheiben70 Grad6 bis 8 Stunden
Tomatenin Scheiben70 Grad8 bis 10 Stunden
Schnittlauchganze Zweige40 Grad2 bis 4 Stunden
Basilikumganzen Zweig40 Grad2 bis 4 Stunden

Je dünner sie das Dörrgut schneiden, desto schneller ist alles gut durchgetrocknet.

Tipp: Das Dörrgut sollte sich während des Trockenvorganges nicht berühren.

Welche Vor- und Nachteile bringt ein Dörrgerät mit?

Vorteile

  • Keine teuren Produkte mehr aus dem Geschäft
  • Das passende Dörrgut immer vorrätig
  • Lebensmittel werden länger haltbar gemacht
  • weniger Zeitaufwand
  • Leckerchen selber Hersteller für ihre Tiere
  • Snacks für unterwegs selber herstellen
  • Ohne Konservierungsstoffe

Nachteile

  • Anschaffungskosten
  • Eventuell störende Betriebsgeräusche

Sie sehen es schon, die Vorteile sprechen hier für sich, doch betrachten wir tiefer die ganzen Ergebnisse der verschiedenen Dörrmaschinen Test Seiten.

Tipp: Verwenden sie nur einwandfreies Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Kräuter, denn nur so erlangen sie ein gutes Dörr Ergebnis.

Thema Stromverbrauch im Dörrgerät Test

In der Tat müssen sie nicht nur die Anschaffungskosten betrachten, sondern auch die Kosten für den laufenden Betrieb, nämlich die Stromkosten. Zur Berechnung des Stromverbrauches einer Dörrmaschine müssen sie die Watt Leistung ihres Obsttrockner benennen können. Dann rechnen sie weiter mit der Zeit, in der der Dörrapparat in Betrieb sein wird. Sollten sie ihre eigenen Strompreise nicht im Kopf haben, können sie mit 30 Cent pro Kilowattstunden rechnen. Bei einem Dörrgerät mit einer Wattleistung von 1.000 Watt und einer Betriebsdauer von 6 Stunden werden 6000 Watt benötigt und das sind 6 Kilowattstunden. Somit wird folgende Rechnung aufgestellt:
6 x 0,30 = 1,80 € an Stromkosten für diesen Dörrvorgang

Betrachten wir die verschiedenen Vergleichs Portale für ein Dörrgerät

Wer sich einen Dörrapparat kaufen möchte, ist jeden Fall gut beraten, wenn er sich genau informiert. Aus diesem Grund stellen wir ihnen hier einige Geräte vor, neben der Bewertung erfahren sie ebenfalls mehr zu den einzelnen Geräten.

Im Jahr 2015 hat der Klarstein Appleberry mit der Testnote 1,9 abgeschnitten. Auf vier Dörretagen kann hier die Höhe selber gewählt werden. Das Dörrgerät arbeitet mit 2 Leistungsstufen und bringt eine Wattleistung von 400 mit. Dieses Gerät können sie im Handel schon für ca. 50 € kaufen.

Im Folgenden Jahr 2016 wurde der Dörrautomat Counter Intelligence IR D5 als Testsieger mit der Note 1,5 bewertet. Diese Dörrmaschine bringt eine Leistung von 500 Watt und arbeitet auf fünf Dörretagen. Dieses Dörrgerät verfügt über einen Timer und kann per Stufenwahl eingestellt werden.

Im letzten Jahr 2017 bekam ein WMF Dörrautomat eine Testnote 2. Die korrekte Bezeichnung dieses Dörrapparates lautet: WMF Küchenminis Dörrautomat Snack to go. Dieser Dörrautomat wird mit einem Stapelsystem geliefert und bringt 250 Watt mit. Die Temperaturstufen können nach Wunsch eingestellt werden und ein Timer ist integriert. Als Pluspunkt wird hier erwähnt, dass der Dörrer erweitert werden kann.

Dörrautomat im Test bedeutet also, dass man den Vergleich vieler Geräte zur Hilfe nimmt. Mit Hilfe und der Erfahrung anderer Käufer werden sie schnell selber zum Profi und bestens beraten durch diesen Dörrgerät Test Ratgeber.

Hinweis: Getrocknete Früchte sind nicht nur zum Verzehr, sondern auch als Deko eine wundervolle Idee.

Wie funktioniert das Dörren im Backofen?

In der Tat gibt es eine Alternative zu einem Dörrgerät. Nicht nur, dass sie wie früher ihr Dörrgut an der Luft trocknen lassen können, nein sie können auch ihren Backofen zur Hilfe nehmen. Sie benötigen hierzu ihren Backofen, ein Blech oder Ofengitter und Backpapier. Bereiten sie die Früchte vor, (dazu später noch einen ausführlichen Hinweis) und legen das Dörrgut auf das Backpapier. Stellen sie den Ofen auf 50 bis 75 Grad ein und lassen alles für gut 10 bis 12 Stunden gut durchtrocknen. Hier der Nachteil, sie sollten ihre Lebensmittel immer mal wieder wenden und drehen, damit der Trocknungsprozess auch gleichmäßig vollzogen wird. Mit Hilfe eines Kochlöffels müssen sie dafür sorgen, dass der Ofen einen Spalt offenbleibt, damit die entstehende Feuchtigkeit auch entweichen kann. Auf vielen Test Seiten haben wir erfahren, wer diesen Weg einmal beschritten hat, der entscheidet sich oft für ein Dörrgerät. Die Erfahrung zeigt, dass es sehr viel einfacher ist, wenn sie ein Dörrgerät kaufen.

Vorbereitung ihrer Früchte für den Obsttrockner

Im ersten Schritt können sie sich hier entscheiden, ob sie ihre Früchte mit oder ohne Schale weiterverarbeiten. Um alle Vitamine zu erhalten ist es eine gute Idee, die Schale nicht zu entfernen. Außerdem gibt es sehr viele Früchte, wie Trauben, Aprikosen oder Kirschen, wo sie auf die Schale so oder so nicht verzichten können. Früchte, die sie mit Schale weiterverarbeiten möchten, sollten sie auf jeden Fall gut waschen und dann mit Hilfe eines Küchentuches wieder trocknen. Zusätzliche Feuchtigkeit auf ihrem Dörrgut wird nur die Dörrzeit verlängern. Dann wählen sei die Schnittform, die für ihre Frucht empfohlen wird, meistens sollen die Früchte in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten werden. Wichtig ist hier, dass sie versuchen alle Scheiben gleichmäßig zuzuschneiden, damit später im Obsttrockner eine gleichmäßige Trocknung vollzogen werden kann.

Welche Fehler werden laut Test immer wieder beim Dörren gemacht?

  • Verwenden sie nur frisches Dörrgut mit guter Qualität, nun dann werden sie auch vom Ergebnis überzeugt werden. Entfernen sie braune Stellen.
  • Bereiten sie ihr Dörrgut richtig vor. Das bedeutet alle Scheiben sollte ungefähr die gleiche Größe aufweisen. Entfernen sie Obstgehäuse, Kerne und alles was sie später beim Verzehr stören würde.
  • Legen sie ihr Dörrgut neben aufeinander auf die Schubladen. Kein Stück darf ein anderes Stück berühren.
  • Benutzen sie Öl beim Dörren nur, wenn ihr Rezept es ausdrücklich empfiehlt. Halten sie sich hier unbedingt an die vorgeschriebene Menge, ansonsten erhalten ihre Lebensmittel zu viel Feuchtigkeit, die den eigentlichen Prozess verlangsamen oder aufhalten.
  • Auch die Luftfeuchtigkeit in ihrer Küche hat Einfluss auf ihr Dörrgut. Verzichten sie die Benutzung ihres Gerätes, wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist.
  • Der häufigste Fehler ist allerdings die spätere Lagerung. Benutzen sie entweder die mitgelieferten Boxen oder halten sie sich an die Angaben des Herstellers. Empfohlen werden hier Gefäße, die luftdicht verschlossen werden können. Der Aufbewahrungsort sollte dunkel und trocken sein.

Wann ist laut Test mein Dörrgut fertig?

Mit dem bloßen Auge werden sie nur schwer erkennen können, wann ihr Obst oder zum Beispiel ihr Gemüse den gewünschten Trockengrad erreicht hat. Also müssen sie von der Sichtkontrolle weg und müssen dazu übergehen ihre Dörrgut anzufassen. Getrocknetes Obst ist fertig, wenn es beim Drücken keine Feuchtigkeit mehr abgibt. Getrocknetes Gemüse fühlt sich lederartig an und Kräuter die richtig gut durchgedörrt sind zerbröseln, wenn sie es aneinander reiben. Und ganz klar gilt für alle Nahrungsmittel, die mit so einem Gerät verarbeitet werden, dass sie sehr viel kleiner werden.

Wieso ein Infrarot Dörrautomat?

Wenn sie auf den Test Seiten von einem Infrarot Dörrgerät lesen, dann wissen sie gleich, dass sie ein sehr modernes Gerät vor sich haben. Diese relativ neue Technik arbeitet neben der Wärmeerzeugung zusätzlich mit Infrarotstrahlen. Die Hersteller haben sich hier die Natur zur nutze gemacht, denn auch in unserer Sonne sind Infrarotstrahlen vorhanden. Die Kombination dieser beiden Eigenschaften bringt ihnen ein sehr viel schnelleres Ergebnis. Gleichmäßig werden hier mit weniger Zeitaufwand ihre Früchte im Dörr Automat gedörrt. Sie sparen hier nicht nur Zeit, sondern auch Kosten, weil der Energieverbrauch geringer ausfällt und das pro Vorgang.

Zusammenfassende Eigenschaften des Dörrautomaten

Wichtig ist, dass sie sich alle Informationen zu ihrem neuen Dörrgerät vor dem Kauf gut durchlesen. Anhand der Eigenschaften, die der Hersteller aufzählt können sie dann entscheiden, was für sie beim Kauf eines Dörrgerätes relevant ist.

Automatentyp: Stapel- oder Einschubsystem?
Hier ist wichtig, dass sie nur beim Einschubsystem einzelne Lagen entfernen können. Ebenfalls nur beim Einschubsystem können sie durch Weglassen einzelner Einschübe, die Höhe regulieren. Bei einem Stapelsystem baut ein Gitter auf das nächste Gitter auf und keines kann weggelassen werden.

Material: Kunststoff mit oder ohne BPA
In der Regel ist ein Dörrautomat aus Kunststoff, vereinzelt sind die Gitter dieser Geräte aus Edelstahl. Doch auch diese Angaben finden sie immer in der Produktbeschreibung. Entscheiden sei, ob sie einen Kunststoff wünschen, der BPA frei sein soll. BPA frei bedeutet, dass sie hier keine Weichmacher im Kunststoff finden werden, die ihrer Gesundheit einen Schaden zufügen könnte.

Leistung: 200, 300, 400, 500, 600, 650 Watt
Ein Test ist deshalb so umfangreich, weil es so viele verschiedene Geräte, Hersteller und Marken auf dem Markt gibt. Gerade bei der Wattleistung werden sie sehr viele verschiedenen Angaben finden können. Mehr Leistung bedeutet mehr Stromverbrauch. Doch laut Test bedeutet mehr Watt eben auch ein schnelleres Ergebnis. Wenn ihr Dörrautomat schneller zum Ergebnis kommt, werden sie unterm Strich auch wieder weniger Strom verbrauchen.

Anzahl der Gitter bzw. Lagen: 3, 5, 6, 8, 9, 10, 18
Ob ein Hersteller im Test nun Gitter, Lagen oder Roste schreibt, gemeint ist immer ein und das Selbe, nämlich die Flächen ihres Dehydrator, auf denen sie ihre Lebensmittel trocknen. An der Anzahl der Gitter können sie im Test gleich erfahren, ob es sich um ein großes oder eher einen kleinen Dörrautomaten handelt. Bedenkens bei der Größe ihres Dörrgerätes nur, je größer er sein wird, desto mehr Platz wird er in der Küche einnehmen.

Zeitschaltuhr: Ja oder Nein
Dies ist natürlich auch ein Punkt den Test Seiten der Dörrapparate. Hier müssen sie nur entscheiden, ob sie das Gerät selber programmieren möchten oder nicht. Vorsicht Ausschaltautomatik ist nochmal ein zusätzlicher Punkt. Der Vorteil, wenn es Tagsüber läuft, wenn sie außer Haus sind, die Geräusche des Gerätes werden sie dann nicht stören können.

Temperatur einstellbar: wählbar laut Test oder nicht
Manchmal hat ein Dörrautomat nur einen Ein- und Ausschalter. Im Test der Dörrgeräte konnte wir allerdings erfahren, dass schon sehr viele Geräte auf dem Markt per Knopf auf die verschiedenen Temperaturen eingestellt werden können. Da ein Dörrofen verschiedene Temperaturen benötigt, um das jeweilige Dörrgut gut zu trocknen, sollten sie diesen Punkt sehr gut überlegen.

Maße: entscheidend für die Größe ihres Dörrautomaten
Sie sollten vor dem Kauf ihres Dörrautomaten einfach nur wissen, wo es später stehen soll. Prüfen sie ob sie den ausreichenden Platz haben, um das Gerät gut aufstellen zu können.

Gewicht: 2kg, 4kg, 6 kg, > 30 kg
Im Test der Dörrapparate sind wir natürlich auch auf unterschiedliche Gewichteinheiten getroffen. Die Größe ist hier eng mit dem Gewicht verbunden. Bedenken sie hier, dass sie das Gerät auch mal anheben müssen, um ihre Arbeitsplatte putzen zu können. Ansonsten sagt das Gewicht nichts über die Qualität ihres Dörrautomaten aus.

Vor- und Nachteile des jeweiligen Dörrautomaten:
Ein Dörrautomat Test nimmt ihnen wirklich sehr viel Arbeit ab, denn selbst die Vor- und Nachteile des jeweiligen Dörrautomaten werden aufgezählt.

Hier sollten sie prüfen, welche Punkte für sie relevant sind:

  • Leichte Bedienung des Dörrautomaten
  • Leichtes Ablösen des Dörrgutes
  • Ist eine Erweiterung bzw. Aufstockung möglich?
  • Gute Wärmeverteilung?
  • Wie standfest ist das Gerät?
  • Wie viel Dörrfächer werden angeboten?
  • Wie laut ist der Dörrautomat?
  • Ist eine Höhenverstellung möglich?
  • Ist die Reinigung des Dörrgerätes einfach oder eher schwierig?
  • Bietet der Hersteller eine Liste der Dörrzeiten an?
  • Liegen dem Dörrapparat Rezeptideen bei?
  • BPA frei oder nicht (wird auf Weichmacher im Kunststoff verzichtet)
  • Verfügt der Dörrautomat über einen rutschfesten Untergrund?
  • Passt das Preisleistungsverhältnis?

Stromkosten pro Stunde: 5 bis 15 Cent
Den Punkt finde ich gerade für die heute Zeit sehr wichtig. Hier nehmen ihnen die Hersteller die Zeit ab, selber auszurechnen, wie hoch die Nutzungskosten für ihr Gerät wären, wenn sie so dieses Gerät kaufen würden. Bedenken sie einfach, dass sie Anschaffungskosten nur einmal entstehen, die Nutzungskosten aber immer wieder ein Thema sein werden.

Diverse Extra im Lieferumfang enthalten:
Warum sollten sie auf Extras verzichten, die sie kostenlos zu ihrem Gerät dazu erhalten können. Hierbei handelt es sich neben Rezeptideen auch noch um Boxen für die Aufbewahrung. Selbst Müsliformen oder Kräuterbeilagen werden hier mit angeboten, wenn sie sich entscheiden, so ein Gerät zu kaufen.

Die angegebene Dörrfläche: zwischen 6.000 und 2.000 cm²
Je größer hier die Fläche in cm² ist, desto mehr Dörrgut können sie gleichzeitig herstellen.

Sie merken es schon, wenn sie hier alle Informationen auf unserer Ratgeberseite gelesen haben und die vielen Ergebnisse der ganzen Test Portale unserer Zusammenfassung entnommen haben, dann sind sie selber schon fast der Profi für einen Dörrapparat.

Hier finden sie ein tolles Video wie sie zum Beispiel Apfelchips selber herstellen können. Dieses Video zeigt ihnen jeden Schritt von der Zubereitung bis hin zum gedörrten Apfelring. Zeitangaben, Ergebnis und Alternativen werden ebenfalls genannt. Auch die Lagerung wird ihnen hier bildlich gezeigt.

Hinweis: Nehmen sie nächsten Party doch mal Apfelchips mit.

Warum sie laut Test zu einem solchen Gerät greifen sollten?

Wahrscheinlich sind sie schon durch all die positiven Eigenschaften selber auf den Geschmack gekommen, bald zu den Profis zu gehören und doch möchten wir noch einmal einen entscheidenden Punkt zum Thema Dörren aufgreifen.

Unsere Lebensmittel haben in der heutigen Zeit meist schon einen sehr langen Weg hinter sich, bevor sie irgendwann auf unserem Tisch bzw. in unserem Kühlschrank landen. Sie wissen nie genau, wie lange diese Lebensmittel schon unterwegs waren und auch nicht mit wieviel Konservierungsstoffen sie versehen wurden, um diese lange Reise zu überstehen.

In Zukunft können sie nun viele Punkte selber entscheiden, vor allem aber wissen sie genau, was in ihren Lebensmitteln vorhanden ist und verzichten auf gesundheitsschädliche Konservierungsstoffe. Bestes Fazit: Sie legen sich einen eigenen Vorrat ihrer Lieblingsspeisen an und müssen nicht mehr auf Angebote im Geschäft achten.

Produktübersicht

Der Markt boomt in den letzten Jahren und so können wir ihnen mit Hilfe der vielen Test Seiten bezogen auf Dörrapparte sehr viele Hersteller und Marken aufzeigen. Im Laufe unserer Zeilen konnten sie natürlich schon den ein oder anderen Hersteller lesen, doch hier finden sie nochmal die genaue Zusammenfassung aller Hersteller. Ob wir nun 2015, 2016 oder gar 2017 die Dörrgeräte betrachten, die Hersteller sind auf den vielen Test Seiten für Dörrgeräte immer wieder vertreten. Auch Stiftung Warentest hat viele verschiedenen Produkte auf dem Markt der Dörrapparate getestet.

Folgende Hersteller konnte wir immer wieder auf den Test Portalen finden:

  • Infrarot
  • Edelstahl
  • Hendi
  • Klarstein
  • Gourmetmaxx
  • Sedona
  • Biochef Azizona
  • Stöckli Dörrex
  • Severin
  • Rommelsbacher
  • Clatronic
  • Excalibur
  • Bielmeier
  • Rosenstein & Söhne

Danke Stiftung Warentest erfahren sie im Test genau, welche Eigenschaften jedes einzelne Gerät mit sich bringt. Außerdem können sie gleich die Bewertung erkennen und wissen genau, was andere Nutzer und Käufer von dem jeweiligen Produkt gehalten haben. Erkennen sie die Testsieger und finde so das Gerät mit den besten Ergebnissen. Überwiegend handelt es sich bei diesen Dörrapparaten um das Stapelsystem. Diese Angaben finden sie immer in den Herstellerinformationen unter dem Punkt Automatentyp.

2018 geht es spannend weiter und zwar mit dem Vergleichssieger unter den Dörrapparaten. Gleich zum Anfang des Jahres 2018 wird ein Stöckli Dörrapparat als Vergleichssieger gekürt. Außerdem erhält er die Bewertung Sehr gut.

Ein Gerät aus dem Hause Klarstein wird als bester Dörrofen bewertet und erhält die Bewertung Sehr gut. Doch auch preislich gibt es einen Dörrapparat der alle schlagen kann, denn der Dörrapparat aus dem Hause Gourmetmaxx kann schon für einen kleinen Preis gekauft werden. Bester Dörrer in der Kategorie Preis. Oft konnten wir ihn auf Test Seiten für um die 20 € erblicken. Und auch dieser Dörrapparat erhielt die Bewertung Gut.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,4)
Sedona Combo
Sedona Combo
72+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
TZS First Austria FA-5126-2
TZS First Austria FA-5126-2
45+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 
  1. Ich habe mir das Seona Combo Dörrgerät geholt und dieses unterstützt mich super in meiner Rohkost Diät. Könnt ihr mir evtl ein gutes Rezeptbuch für den Anfang empfehlen?

    Antworten

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
Sedona Combo
Sedona Combo
Zum Angebot »
Vergleichssieger
TZS First Austria FA-5126-2
TZS First Austria FA-5126-2
Zum Angebot »