Pilze trocknen und dörren

Simon
Testsieger

ROMMELSBACHER DA 750

Mit diesem Dörrautomaten können Obst, Gemüse, Pilze oder Kräuter besonders schonend konserviert werden.

Das Heizgebläse sorgt für permanent aktive Warmluftzirkulation und die konstante Temperatur für gleichmäßige Ergebnisse.

Amazon
Preis-Leistung

BIELMEIER 601127

Der Bielmeier Dörrautomat BHG 601 dient zur schonenden Haltbarmachung durch Wasserentzug von Obst, Kräutern, Früchten, Pilzen, Fleisch, uvm. Geschmack und Nährstoffe bleiben erhalten.

Amazon
Empfehlung

Hendi 229002

Mit dem 6 Blechen Dörrautomat von HENDI können Sie leckere getrocknete Obst- und Gemüsesnacks, sowie Trockenfleisch herstellen.

Die leistungsstarke 500-Watt-Heizung und der Lüfter sorgen für die Steuerung der Luftzirkulation für ein gleichmäßiges Trocknungsergebnis.

Amazon
  • Echte Pilzfreunde kennen die Pilzsaison genau. In einigen Jahren ist sie verhältnismäßig kurz. Dann müssen Sie auf den Pilzgenuss verzichten.

    Doch Halt! Da gibt es ja die Möglichkeit der Verwendung eines Dörrgeräts. Diese ermöglicht die Verwendung der Pilze im ganzen Jahr und nicht nur zu bestimmten Zeiten.

  • Pilze im Dörrgerät sind sehr effektiv. Weshalb sie nicht einfach im Kühlschrank lagern? Anders als andere Lebensmittel sind sie sehr leicht verderblich.

    Mit dem Dörrgerät können die frisch geernteten Waldschätze weitaus länger genießbar bleiben. Der schnelle Entzug der Flüssigkeiten sorgt für den Nährstofferhalt.

    Außerdem bleibt der Geschmack nicht nur im Endprodukt. Er verstärkt sich auch beim Dörren. Ursache dafür ist die Verdichtung der Inhaltsstoffe und passen wunderbar zu Dörrautomat-Rezepte.

  • Wer im Winter dann eine leckere Pilzsoße herstellen möchte, kann dafür die getrockneten Pfifferlinge verwenden.

    Dabei müssen Sie nicht auf handelsübliche Tiefkühlware zurückgreifen. Bei dieser ist die Herkunft der Pilze nicht unbedingt klar.

Viele Menschen haben sich noch nie der Möglichkeit des Trocknens von Pilzen bedient. Dabei ist das Trocknen sehr effektiv und die Pilze schmecken nach der Behandlung noch intensiver.

Natürlich können Sie sie auch marinieren und so verschiedene Geschmacksrichtungen testen. Innerhalb der folgenden Ausführungen erfahren Sie einiges über die Pilze unter Einsatz des Dörrgeräts.

Wie lange sind getrocknete Pilze haltbar?

Ein gutes Argument zum Pilze Trocknen ist die verlängerte Haltbarkeit. Pilze sind wahre Eiweißbomben. Aufgrund dessen sind sie für den menschlichen Organismus sehr nützlich.

Allerdings zersetzen sie sich durch das enthaltene Eiweiß auch besonders schnell. Das müssen Sie beim Kauf in jedem Fall bedenken. Vorwiegend im Sommer sind sie gelegentlich nur wenige Tage haltbar.

Daher müssen sie unmittelbar verzehrt werden. Wer Pilze oder Kräuter dörren lässt, hält den Verfall auf. Frisch getrocknet, luftdicht und dunkel gelagert, halten sich die Pilze bis zu 6 Monate.

Im Gefrierfach sogar beinahe unbegrenzt. Es kommt immer darauf an, welche Pilzart zum Trocknen verwendet wird.

Wie kann man Pilze noch dörren?

Für das Pilze Trocknen muss man sich nicht unbedingt ein Dörrgerät anschaffen, aber es lohnt sich für den zeitlichen Aufwand und den Stromverbrauch schon ungemein. Eine andere Methode ist mit dem Umluft- Backofen.

Hier werden die Pilze bei geringer Hitze ( 40 – 60 °C) etwa 4 – 6 Stunden getrocknet. Auch ein Smoker eignet sich zum Dörren und verleiht dem Ganzen ein feines Raucharoma. Ebenfalls ein Hilfsmittel ist ein Grill, den man schließen kann, wie zum Beispiel einen Kugelgrill.

Zu guter Letzt gibt es noch die altbewährte Steinzeit- Methode. Hier werden die Scheiben zum Trocknen in die Sonne gelegt. Diese Art der Konservierung eignet sich aber nicht für die Monate mit wenig Sonnenstunden. Ein Dörrautomat ist hier schon die bequemere und günstigere Alternative.

Welche Pilze kann man wann trocknen?

Pilze bieten ein breites Spektrum an verschiedenen Sorten, welche aber frisch nur saisonal erhältlich sind. Während Champignons im gesamten Jahres erhältlich sind, gibt es viele Pilzsorten nur in der entsprechenden Saison. Die Pilze dörren empfiehlt sich immer mit frischen Exemplaren.

Die Speisepilze, wie man sie durch das Jahr sammeln kann, fangen im März an mit dem Märzschneckling und dem Fichtenzapfenrübling. April und Mai sind die Monate der Morchelarten und im Mai. Besonders begehrt, lässt sich der Steinpilz aus dem Erdreich blicken.

Im Juni können sich Pfifferlingfans freuen und im Herbst beginnt die richtige Saison mit allen möglichen schmackhaften Pilzen, die das Erdreich hergibt. Maronen, Butterpilze, Schopftintlinge, Steinpilze und Pfifferlinge können hier den Weg in das Sammelkörbchen finden und eigenen sich alle wunderbar zum Pilze trocknen.

Wenn man selber auf die Pilzjagd geht, sollte man unbedingt einen Pilzführer mitnehmen, um den Verzehr giftiger Exemplare auszuschließen.

Warum sind Pilze so gesund? Pilze sind wahre Eiweißbomben und deshalb bietet sich die Pilze Trocknen gut an. Shitakee-Pilze beispielsweise glänzen mit einem Eiweißgehalt von 20,3 g pro 100 g.

Damit sind sie auch im Vergleich zu anderen Lebensmitteln ganz oben in der Rangliste. Pilze sind gesunde Beilagen, die man in vielen Varianten zubereiten kann und die dem Kalorienkonto nicht stark zu Buche schlagen.

Für Abnehmwillige eignen sie sich auch am Abend als kleiner Snack. Allerdings können sie schwer im Magen liegen. Daher ist der Verzehr am Mittag eher geeignet. Pilze enthalten kaum Kohlenhydrate, auch Zucker ist kein Problem.

Die Pilze lassen sich roh essen. Dafür müssen sie jedoch in jedem Fall gesäubert werden. Natürlich schmecken sie auch gekocht oder als gebratene Beilage zu bestimmten Gerichten.

Hinweis: Pilzfreunde, die auch über die Saison hinaus nicht auf ihre Lieblingspilze verzichten möchten, stellen sich gut damit, ein Dörrgerät anzuschaffen und die Pilze darin zu trocknen.

Man erhält vielfältig einsetzbare Zutaten für Soßen, Suppen, Gemüsepfannen und fährt damit auch finanziell auf der günstigeren Schiene. Doch ist das richtige Gerät von unschätzbarem Wert.

Natürlich muss hier nicht ausschließlich auf teure Markenprodukte geschaut werden. Auch günstige Anbieter offerieren hochwertige Modelle.

Für den Jäger und Sammler, der gerne eigene Pilze im Wald sammeln möchte, empfiehlt sich die Begleitung eines Experten oder ein guter Pilzführer, der die Gefahr, giftige Pilze einzusammeln, vermeiden kann

Diskutieren Sie mit..

Kein Kommentar schreiben